VW Käfer 113 Bj 1965 98tkm 4.Hd rostfrei unfallfrei

Technische Daten

4 Zylinder luftgekühlt, 4-Gang Schaltgetriebe,

Beschreibung

Volkswagen 113 Käfer von 1965.

Dieser kleine Krabbler hat sich bis heute wacker geschlagen. Bisher hatte er 4 Eigentümer, die ihn regelmäßig warteten und pflegten. Unweigerlich verströmt dieser kleine Freund die Atmosphäre der 1960'er Jahre. Wenn man auf den Sitzen Platz nimmt, entsteht der Eindruck, als wolle uns der Wolfsburger seine Geschichte näher bringen.

Der Wagen bewegt sich noch heute im original Gewand (perlweiß), hat aber kleinere ausgebesserte Stellen. Trotzdem ist das Erscheinungsbild gut. Mit Rostproblemen schlägt sich der Hecktriebler nicht herum.

Im Innenbereich ist alles heil und in der Funktion ist nichts beeinträchtigt. Einzig zwei Stellen im Himmel sind durchstoßen und trüben das sonst einheitliche Bild.

Der Dreh am Zündschlüssel (ein-zwei Kurbelwellenumdrehungen, dann ist er da) und es ertönt das käfertypische Motorgeräusch, welches eben nur Airheads produzieren und einem das schöne Gefühl der Vertrautheit geben. Sofort dreht der Motor durch die gut eingestellte Startautomatik und den Vergaser gleichmäßig und nach wenigen Kilometern schicken die Heizbirnen mehr als genug Wärme über die Luftkanäle nach vorne. Alle Gänge schalten sich einwandfrei und das Getriebe hinterlässt einen guten Eindruck.

Die Bremsanlage verzögert das ehemalige Erfolgsmodell gut und alle elektrischen Verbraucher haben noch lange nicht Dienstschluss. Die Scheibenreinigungsanlage hält über lange Zeit den Druck und versprüht bei Knopfdruck das Spülmittel gleichmäßig.

Ein nicht ganz Zeitgerechtes Radio ist installiert und hat einen guten Empfang in Verbindung mit der originalen Hirschmannantenne. Im Kofferraum findet sich eine Eberspächer Standheizung, die aber nicht elektrisch versorgt ist. Die Funktion ist also nicht geprüft.

Die Chrom und Zierteile weisen einen schönen kräftigen Glanz auf .

Insgesamt ein schön patinierter VW mit nur 98000km Laufleistung.

Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
Automobile Zeitreise
DruckversionDruckversion